WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Euro klettert erneut auf Jahreshoch

So viel war der Euro seit der Brexit-Entscheidung nicht mehr wert. Am Morgen kletterte der Euro auf bis zu 1,1419 Dollar und markierte damit den zweiten Tag in Folge ein Jahreshoch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Euro ist auf einem Zwölf-Monats-Hoch. Quelle: dpa

Spekulationen auf eine straffere EZB-Geldpolitik haben dem Euro am Donnerstag erneut Auftrieb gegeben. Er stieg auf bis zu 1,1419 Dollar und markierte damit den zweiten Tag in Folge ein Zwölf-Monats-Hoch. Am Devisenmarkt hallte die Rede Mario Draghis vom Dienstag erneut nach: Der Chef der Europäischen Zentralbank hatte sich darin optimistisch zu den Konjunkturaussichten geäußert. Börsianer werteten dies als Hinweis, dass die EZB ihr Anleihe-Ankaufprogramm im Volumen von derzeit 60 Milliarden Euro monatlich bald drosseln wird.

Aussagen von Notenbank-Insidern vom Mittwoch, dass Draghis Rede überinterpretiert worden sei, wischten Börsianer beiseite. "Wenn wir wissen wollen, was die EZB plant, ziehen wir eine sorgfältig formulierte Draghi-Rede anonymen Quellen jederzeit vor", betonte Analyst Sean Sallow von der Westpac Bank. Er sehe den Euro auf dem Weg zu einem Kurs von 1,15 bis 1,16 Dollar.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%