WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Euro stabilisiert sich über 1,09 US-Dollar

Die Märkte geben der Gemeinschaftswährung positive Impulse. Weitere Lockerungen in der Coronakrise lassen den Eurokurs zum Dollar zulegen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: dpa

Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag zunächst über 1,09 US-Dollar stabilisiert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0918 Dollar gehandelt, nachdem der Kurs am Vorabend noch knapp unter der Marke von 1,09 Dollar gelegen hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,0910 Dollar festgelegt.

Der Euro befinde sich aktuell in einem Spannungsfeld zwischen politischen Risiken einerseits und einer positiveren Stimmung an den Märkten im Zuge weiterer Corona-Lockerungen andererseits, schrieben die Devisenexperten der Commerzbank. Im frühen Handel habe letzteres dominiert, weshalb der Eurokurs zum Dollar zulegt habe.

Doch angesichts des andauernden Zwists innerhalb der Europäischen Union über einen Corona-Wiederaufbaufonds dürfte die Luft im Euro-Dollar-Wechselkurs schnell dünn werden für die Gemeinschaftswährung.

Mehr: Analysten gehen fest davon aus, dass die Airline trotz Staatsrettung den Dax im Juni verlassen muss. Wer dafür aufsteigt und welche weiteren Indexwechsel anstehen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%