WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Euro steigt auf höchsten Stand seit November 2018

Der Wert des Euro legt wieder zu. In den vergangenen Wochen hat die Gemeinschaftswährung stark von der Dollar-Schwäche profitiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Am Morgen legte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,1497 US-Dollar zu. Quelle: dpa

Frankfurt Der Euro ist am Mittwoch gestiegen und hat den höchsten Stand seit November erreicht. Am Morgen legte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,1497 US-Dollar zu. Das ist etwas höher als am Vorabend und der höchste Stand seit dem 7. November 2018. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1450 Dollar festgesetzt.

In den vergangenen Wochen profitierte der Euro von einer Dollar-Schwäche. Unter anderem wird die amerikanische Währung durch den US-Haushaltsstreit belastet. Zuletzt hatte US-Präsident Donald Trump allerdings Verhandlungsbereitschaft signalisiert. Er hatte sich zuvor geweigert, das Haushaltsgesetz zu unterschreiben, woraufhin Teile der amerikanischen Verwaltung geschlossen wurden.

Im weiteren Tagesverlauf dürften außerdem Konjunkturdaten stärker in den Fokus der Anleger rücken. Auf dem Programm stehen wichtige Kennzahlen zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie der Eurozone und in den USA.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%