Devisen Eurokurs nur wenig verändert

Die Gemeinschaftswährung zeigt sich am Donnerstag zum Vorabend nur leicht verändert. Noch ausstehende Konjunkturdaten in den USA könnten sich jedoch auf den weiteren Kursverlauf des Euros auswirken.

Der Euro war zuletzt im Kurs gefallen. Quelle: Reuters

Frankfurt/MainDer Eurokurs hat sich am Donnerstag zunächst kaum bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1340 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Auch zwischen anderen wichtigen Währungen fielen die Kursschwankungen gering aus. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Mittwoch auf 1,1329 Dollar festgesetzt.

An diesem Donnerstag dürften die Marktteilnehmer vor allem in Richtung USA blicken. Dort werden einige Konjunkturdaten veröffentlicht. Besonderes Interesse dürften Zahlen vom Arbeitsmarkt wecken. Der Dienstleister ADP veröffentlicht seinen monatlichen Stellenbericht, der als Richtschnur für den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht der Regierung betrachtet wird. Bis zuletzt hat sich der US-Jobmarkt von seiner starken Seite präsentiert. Einige Volkswirte sprechen bereits von Vollbeschäftigung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%