Devisen Eurokurs sinkt nach deutlichen Vortagsgewinnen

Der Euro ist gesunken und wird etwas tiefer gehandelt als noch am Vorabend. Marktbeobachter sprachen bei dieser Entwicklung von einer leichten Gegenbewegung am Devisenmarkt.

Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag festgesetzt. Quelle: dpa

FrankfurtDer Kurs des Euro ist am Mittwoch gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1535 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1555 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung am Devisenmarkt. Am Vortag war der Kurs des Euro im Zuge einer ausgeprägten Dollar-Schwäche noch auf 1,1583 Dollar gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2016. Im weiteren Tagesverlauf stehen nur wenige wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Impulse sorgen könnten. Die Anleger dürften sich außerdem vor der Zinssitzung der EZB am Donnerstag generell eher zurückhalten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%