WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Devisen Eurokurs sinkt

Während der Dollar etwas zulegt muss der Euro Abstriche machen. Am Dienstagmorgen kostete er noch 1,2065 US-Dollar wert.

Der Eurokurs sinkt leicht. Grund dafür könnten die drohenden Strafzölle aus den USA sein. Quelle: dpa

Frankfurt/LondonDer Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2065 US-Dollar. In der Nacht hatte er noch zeitweise bei 1,2084 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2079 (Freitag: 1,2070) Dollar festgesetzt.

Der Dollar legte zu den meisten wichtigen Währungen etwas zu. US-Präsident Donald Trump hat die Schonfrist bei den US-Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium für die EU-Staaten, Mexiko und Kanada bis zum 1. Juni verlängert. Die Kursausschläge hielten sich jedoch in engen Grenzen.

Marktbewegende Konjunkturdaten werden angesichts des Mai-Feiertages in der Eurozone nicht erwartet. Am Nachmittag stand in den USA mit dem Einkaufsmanagerindex ISM für die Industrie der wohl am meisten beachtete Frühindikator auf dem Kalender.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%