WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Furcht vor Chaos-Brexit holt Pfund-Anleger wieder ein

Das Pfund Sterling verbilligt sich am Montag um 0,2 Prozent. Grund ist die Furcht vor einem No-Deal-Brexit. Zuvor hatte das Pfund ein Prozent zugelegt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Ablehnung eines ungeordneten EU-Austritts Großbritanniens durch die Mehrheit der Unterhaus-Abgeordneten sei keine Garantie dafür, dass ein Chaos-Brexit verhindert werde, warnte Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann. Quelle: dpa

Frankfurt Die Erholung des Pfund Sterling ist vorerst beendet. Die britische Währung verbilligte sich am Montag um 0,2 Prozent auf 1,2126 Dollar, nachdem sie Ende vergangener Woche wegen Hoffnungen auf Bewegung im festgefahrenen Brexit-Streit ein Prozent zugelegt hatte.

„Den Stein ins Rollen brachte ein Vorschlag des Oppositionsführer Jeremy Corbyn“, sagte BayernLB-Analyst Manuel Andersch. „Der Labour-Chef schlug vor, dass das Unterhaus der Regierung von Premierminister Boris Johnson Anfang September das Misstrauen aussprechen solle und er dann vorübergehend die Amtsgeschäfte übernehmen werde, um einen 'No Deal'-Brexit Ende Oktober zu verhindern.“

Die Ablehnung eines ungeordneten EU-Austritts Großbritanniens durch die Mehrheit der Unterhaus-Abgeordneten sei aber keine Garantie dafür, dass ein Chaos-Brexit verhindert werde, warnte Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann. „Es geht nicht um's Wollen. Entscheidend wird sein, ob das Parlament Premierminister Boris Johnson wird stoppen können. Das ist angesichts der aktuellen Nachrichtenlage so unklar wie zuvor.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%