WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Devisen Yuan auf Erholungskurs

China und die USA wollen noch diese Woche Gespräche im Handelsstreit führen. Die Hoffnung auf eine Einigung verleiht dem Yuan Rückenwind.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Dollar verbilligte sich um knapp ein halbes Prozent auf 6,84 Yuan. Quelle: Reuters

Shanghai/Frankfurt Die Hoffnung von Anlegern auf eine Entspannung im seit Monaten schwelenden Handelsstreit zwischen den USA und China hat der chinesischen Währung am Montag Rückenwind gegeben. Ein Dollar verbilligte sich um knapp ein halbes Prozent auf 6,84 Yuan und entfernte sich weiter von der psychologisch bedeutenden Sieben-Yuan-Marke, die zuletzt während der Finanzkrise 2008 erzielt wurde.

China will gegen Ende des Monats auf Einladung der Regierung in Washington eine Delegation in die USA schicken, um einen neuen Anlauf zur Lösung des Streits über höhere Zölle zu nehmen. „Der Markt betrachtet dies als positives Zeichen, nachdem beide Seiten die offiziellen Verhandlungen seit Juni ausgesetzt hatten“, schrieb Commerzbank-Devisenanalyst Hao Zhou in einem Kurzkommentar.

„Da China jedoch nur noch eine niederrangige Delegation unter Führung eines stellvertretenden Handelsministers entsendet, zweifeln viele am Erfolg der Verhandlungen.“ Die beiden Wirtschaftsmächte haben schon mehrfach versucht, den Konflikt im Dialog zu lösen, waren dabei aber nicht entscheidend vorangekommen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%