WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Boeing bremst Dow Jones zur US-Börseneröffnung erneut aus

Die Aktien des Flugzeug-Herstellers Boeing fielen um 4,3 Prozent, nachdem weitere Staaten Maschinen des Typs 737 Max Flugverbot erteilt hatten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

New York Gestützt auf ermutigende Konjunkturdaten setzen die US-Aktienindizes ihre Erholung mehrheitlich fort. Ein erneuter Kursrutsch bei Boeing drückte jedoch den Dow Jones zur Eröffnung am Dienstag leicht ins Minus auf 25.626 Punkte.

Die Aktien des Flugzeug-Herstellers fielen um 4,3 Prozent, nachdem weitere Staaten Maschinen des Typs 737 Max Flugverbot erteilt hatten. Nach China, Singapur, Australien und einigen anderen Ländern setzt nun auch Großbritannien den Einsatz dieser Flugzeuge aus. Es dürften sich keine Verkehrsmaschinen des Typs mehr im britischen Luftraum bewegen.

Grund hierfür ist der zweite Absturz dieses Modells binnen weniger Monate. In beiden Fällen ist die Unglücksursache unklar. Seit Wochenbeginn ist der Börsenwert von Boeing um 21 Milliarden Dollar geschrumpft. Das entspricht fast dem Doppelten der Marktkapitalisierung der Lufthansa.

Erleichtert reagierten Anleger dagegen auf den im Rahmen der Erwartungen ausgefallenen Anstieg der US-Inflation. Die Teuerung lag im Februar bei 0,2 Prozent. „Das erfordert keine Zinserhöhung der Notenbank Fed“, sagte Rick Meckler, Manager beim Vermögensverwalter Cherry Lane.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%