WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Coronavirus-Sorgen bremsen Aufschwung an der Wall Street

Die US-amerikanischen Leitindizes notieren leicht im Minus. Die steigenden Zahlen der Corona-Infizierten drückt die Stimmung an der Wall Street.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In der berühmten Straße befindet sich der Sitz der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Die steigenden Coronavirus-Infektionszahlen in den USA bereiten der Rally an der Wall Street ein vorläufiges Ende. Die Leitindizes Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq notierten zur Eröffnung am Dienstag leicht im Minus.

Dow und S&P notierten aber dennoch 17 beziehungsweise 18 Prozent über ihren Niveaus von Anfang April und steuerten auf den größten Quartalsgewinn seit 22 Jahren zu. Der Nasdaq gewann rund 27 Prozent und markierte im Juni ein Rekordhoch. Für ihn wäre es das größte Plus weit 2001.

Die Erwartungen an die Erholung der Wirtschaft von den Pandemie-Folgen seien überzogen und die Aktienbewertungen ebenso, kritisierte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. „Die Infektionsfälle in Arizona, Texas und Florida steigen weiter und scheinen außer Kontrolle. Ein kurzer, deutlicher Kursrückschlag ist daher eine sehr reale Möglichkeit.“

Blick auf die Einzelwerte

Ein Medienbericht über Gespräche zur Übernahme des Essenslieferanten Postmates gibt Uber Auftrieb. Die Aktien des Fahrdienst-Vermittlers steigen um 3,7 Prozent. Vor einigen Wochen hatte die „Lieferando“-Mutter Takeaway Uber beim Bieterwettstreit um den Postmates-Rivalen Grubhub ausgestochen.

Bei den Aktienwerten standen Micron und Xilinx im Rampenlicht, nachdem beide Chip-Hersteller ihre Geschäftsziele hochgeschraubt hatten. Micron werde voraussichtlich weiter vom Trend zu Homeoffice und Online-Unterricht profitieren, prognostizierte Analyst Abhinav Davuluri vom Research-Haus Morningstar.

Xilinx sei ein Nutznießer des Aufbaus von Mobilfunknetzen nach dem neuen 5G-Standard, schrieb Analyst Mark Lipacis von der Investmentbank Jefferies. Micron-Titel stiegen um 4,7 Prozent, Xilinx um 5,3 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%