WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Dow Jones steigt um 400 Punkte

US-Präsident Trump verhandelt mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten. Die Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit dominiert die Börse.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Ein Händler auf dem Börsenparkett. Quelle: AP

Am Freitag trifft sich US-Präsident Donald Trump mit dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten Liu He im Weißen Haus. Die Hoffnung auf Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat über den Tag bereits den Dax angetrieben. Zum Handelsstart in New York stiegen auch dort die Kurse. Der US-Leitindex Dow Jones startete mit 26.496,67 Punkten in den Handel und stieg zum Start um 1,49 Prozent auf 26.890,41 Zähler. Auch der technologielastige Nasdaq legte zu und erreichte 8088,28 Punkte, ein Plus von 1,73 Prozent. Ebenso zog der breit gefasste S&P 500 an und stieg um 1,54 Prozent auf 2983,30 Punkte.

Noch sind allerdings keine Details über die Handelsgespräche bekannt, US-Präsident Donald Trump hat sich wiederholt positiv über den bisherigen Verlauf der Gespräche geäußert, konkret wurde er dabei nie. Die Verhandlungen liefen „wirklich gut“, sagte Trump schon am Donnerstagabend (Ortszeit) in Washington. Am Freitag deutete er kurz vor seinem Treffen mir dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten auf Twitter an, dass „etwas signifikantes“ passieren könnte. Die Atmosphäre der Gespräche sei freundlich.

„Ein Interims-Deal erscheint möglich“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. Der Verzicht auf eine weitere Verschärfung der gegenseitigen Strafzölle wäre schon ein Erfolg. „Allerdings haben die vergangenen Verhandlungsrunden gezeigt, dass Gespräche auch auf der Zielgeraden noch scheitern können.“ Sollte in den Gesprächen gar kein Deal zustande kommen, würden am Dienstag bestehende Strafzölle auf chinesische Importe von 25 Prozent auf 30 Prozent erhöht.

Einzelwerte im Fokus

Zu den Gewinnern gehörten die Tech-Werte, die über größere Geschäfte in China verfügten. So stiegen die Apple-Aktien um 1,2 Prozent und auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr. Die Papiere der Chiphersteller Intel, Nvidia und Advanced Micro Devices gewannen zwischen 2,0 und 2,3 Prozent. 

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%