WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Firmenbilanzen helfen US-Börsen - Anleger warten auf Trump-Rede

Die Wall Street setzt ihren seit Wochen anhaltenden Erholungskurs fort. Bei den Einzelwerten steht die Google-Mutter Alphabet im Fokus.

An der Börse bessert sich die Stimmung. Quelle: AP

New YorkErmutigende Firmenbilanzen haben am Dienstag die Wall Street gestützt. Bei Börsianern kamen insbesondere die Quartalsberichte von Estee Lauder und Ralph Lauren gut an. Zu den Gewinnern zählten ferner Technologieaktien. Mit Spannung warteten Anleger auf die Rede von US-Präsident Donald Trump zur Lage der Nation.

„Der Optimismus hat teils mit den Firmenergebnissen zu tun, und teils könnte es mit der Rede zur Lage der Nation heute Abend zusammenhängen“, sagte Randy Frederick vom Brokerhaus Charles Schwab. „Es wird erwartet, dass Trump über seine Grenzmauer sprechen und dabei eher einen verbindenden als einen trennenden Ton anschlagen wird. Ich bin mir nicht sicher, ob das so kommt, aber der Markt scheint ausgesprochen optimistisch zu sein.“

Die Demokraten lehnen Trumps milliardenschweres Mauerprojekt an der Grenze zu Mexiko ab, weshalb es kürzlich zu einem wochenlangen teilweisen Regierungsstillstand gekommen war.

Die wichtigsten Indizes

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte beendete den Handel in New York knapp 0,7 Prozent fester bei 25.411 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gewann fast 0,5 Prozent auf 2737 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg 0,7 Prozent auf 7402 Stellen.

Einzelwerte im Fokus

Die Aktien von Estee Lauder schossen 11,6 Prozent in die Höhe. Der Luxuskosmetikhersteller übertraf dank eines starken Wachstums in Asien mit seinen Quartalszahlen die Erwartungen von Analysten und hob die Jahresprognosen an. Heiß begehrt waren auch die Titel des Modeunternehmens Ralph Lauren, die 8,4 Prozent nach oben sprangen. Grund war ebenfalls ein Zwischenbericht, der die Investoren überzeugte.

Im Technologiesektor gab es weitgehend Pluszeichen. Apple etwa legten 1,7 Prozent zu, Amazon knapp 1,6 Prozent. Die Aktien der Google-Mutter Alphabet, stiegen um 1,2 Prozent. Der Konzern aus Kalifornien erzielte im vergangenen Quartal einen Überschuss von 8,95 Milliarden Dollar nach einem Verlust von drei Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum.

Dagegen konnte der Festplattenhersteller Seagate die Anleger nicht begeistern. Guten Ergebnissen für das abgelaufene Quartal stand ein enttäuschender Ausblick gegenüber. Nach anfangs heftigen Kursschwankungen schlossen die jüngst ebenfalls gut gelaufenen Aktien knapp ein Prozent im Minus.

Der Medienkonzern Viacom erfreute die Anleger mit einem überraschend starken Quartal und beflügelte damit Hoffnungen auf eine positive Trendwende. Für die Titel ging es um mehr als zweieinhalb Prozent bergauf.

So lief der Handel

In Frankfurt erklomm der Dax den höchsten Stand seit zwei Monaten und schloss knapp darunter bei 11.367 Punkten. Das war ein Plus von 1,7 Prozent.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%