WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Freundliche Eröffnung an der Wall Street – Anleger greifen bei Walt Disney zu

Die Bilanzsaison in den USA lief besser als erwartet. Das führt die wichtigsten Börsenindizes an der Wall Street am Freitag zu kleineren Zuwächsen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Hoffnung auf einen weiteren aussichtsreichen Corona-Impfstoff hat dem Dow Jones Industrial am Montag einen Rekord beschert Quelle: dpa

Ermutigende Firmenbilanzen und die Erfolgsnachrichten zum Entwicklungsstand eines Coronavirus-Impfstoffs locken Anleger an den US-Aktienmarkt zurück. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zu Handelsbeginn 0,9 Prozent höher bei 29.326 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,7 Prozent zu auf 3561 Punkte. Der Nasdaq-Index gewann 0,2 Prozent auf 11.848 Zähler. Am Donnerstag hatten die Börsen angesichts der hohen Zahl an Neuinfektionen jeweils rund ein Prozent im Minus geschlossen.

„Wir beenden eine extrem starke Bilanzsaison mit einem Ausrufezeichen in Form beeindruckender Zahlen von Disney“, sagte Anlagestratege Ryan Detrick vom Vermögensverwalter LPL. Dem Datenanbieter Refinitiv zufolge haben inzwischen rund 90 Prozent aller Firmen aus dem Index S&P 500 ihre Zahlen vorgelegt. Im Schnitt werden die Quartalsgewinne wohl um knapp acht Prozent gesunken sein. Anfang Oktober hatten Analysten noch einen Einbruch um mehr als 20 Prozent prognostiziert.

Derweil strebt der Essenslieferdienst DoorDash an die Börse. Entsprechende Pläne hat der Konzern nun öffentlich gemacht. Mit einem rasanten Wachstum im Rücken plant DoorDash einen Sprung an die New Yorker Börse Nyse, wie der Konzern mitteilte. Wie Delivery Hero und Just Eat Takeaway profitiert auch DoorDash von der steigenden Nachfrage nach Essenslieferungen in der Corona-Pandemie. In den ersten neun Monaten hat sich der Umsatz von DoorDash mehr als verdreifacht auf 1,92 Milliarden Dollar, wie aus den Unterlagen zu dem Börsengang hervorgeht.

Blick auf die Einzelwerte

Walt Disney: . Die Papiere steigen um vier Prozent, nachdem die Umsatzeinbußen des Unterhaltungskonzerns in der Coronakrise geringer ausgefallen sind als befürchtet. Einzelne Sparten profitierten von der Lockerung der Einschränkungen im Berichtszeitraum, wie etwa der Sportsender ESPN von der Wiederaufnahme von Live-Sportveranstaltungen. Auch die Themenparks in den USA eröffneten wieder, wenn auch nicht mit voller Kapazität. Ein Lichtblick sei der Erfolg des Streaming-Dienstes Disney+, kommentierte Analyst Neil Macker vom Research-Haus Morningstar.

Cisco: Mit Erleichterung reagieren Investoren auf das Quartalsergebnis von Cisco. Die Aktien des Netzwerk-Ausrüsters steigen um 6,6 Prozent. Das ist der größte Kurssprung seit fast acht Monaten. Sowohl die vorgelegten Zahlen als auch der Ausblick seien besser als erwartet ausgefallen, kommentierte Analyst George Notter von der Investmentbank Jefferies. Gleichzeitig beschleunige sich der Auftragseingang. Er empfehle die Aktien zum Kauf.

Pinduoduo: Die in den USA gelisteten Aktien der chinesischen E-Commerce-Plattform bleiben heiß begehrt. Sie gewannen acht Prozent auf 144 Dollar, nach einem Plus von 20 Prozent am Vortag. Pinduoduo hatte Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt und die Erwartung der Analysten übertroffen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%