WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Freundlicher Eröffnung an der Wall Street

Nach einer mehrtägigen Verlustserie griffen Aktienanleger zum Wochenabschluss wieder zu. Applied Materials hellte mit seinem Ausblick die Stimmung auf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In der berühmten Straße befindet sich der Sitz der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Die US-Börsen sind am Freitag auf einen versöhnlichen Wochenabschluss zugesteuert. Nach einer mehrtägigen Verlustserie griffen Aktienanleger wieder zu, allerdings nur zögerlich. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte lag 0,1 Prozent höher bei 31.529 Punkten, der breiter gefasste S&P 500 stieg um 0,2 Prozent auf 3921 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq zog um 0,4 Prozent auf 13.924 Punkte an.

„Die Investoren ziehen sich nicht wirklich aus dem Markt zurück, aber sie werden vorsichtiger. Sie haben bereits eine weitere gute positive Gewinnsaison eingepreist“, sagte Peter Cardillo vom Vermögensverwalter Spartan Capital Securities in New York.

Blick auf die Einzelwerte

Applied Materials hellt mit seinem Ausblick die Stimmung im Halbleitersektor auf. Der Chipindustrie-Zulieferer rechnet für das laufende zweite Quartal mit einem Umsatz über den Analystenschätzungen. Die Aktien klettern um knapp 8,7 Prozent.

Trotz eines negativen Gerichtsurteils notiert die Aktie des Mobilitätsanbieters Uber quasi unverändert. In Großbritannien bestätigte ein Richter des Obersten Gerichtshofs die Entscheidung eines Arbeitsgerichts, wonach Uber-Fahrer Angestellte und keine Vertragsarbeiter sind. Dadurch haben Fahrer das Recht auf soziale Standards wie bezahlten Urlaub und Pausen ähnlich wie Angestellte. Uber betrachtet seine Fahrer als Selbstständige und sich selbst lediglich als Vermittlungsplattform für Fahrdienstleistungen.

Das Unternehmen Dropbox lag mit einem Quartalsgewinn von 28 Cents pro Aktie vier Cents über den Schätzungen. Auch der Umsatz des Cloud-Speicherunternehmens lag über den Prognosen der Wall Street. Dropbox verzeichnete im Quartal eine unerwartet hohe Zahl an zahlenden Nutzern und einen unerwartet hohen Umsatz pro Nutzer. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr lag jedoch unter den Analystenschätzungen, deswegen gab die Aktie 4,7 Prozent nach.

Die Aktien von Tripadvisor steigen um 3,2 Prozent. Das Unternehmen meldete einen Quartalsverlust von 41 Cents pro Aktie, der über dem von Analysten erwarteten Verlust von 26 Cents pro Aktie lag. Der Umsatz des Reise-Website-Betreibers übertraf aber die Schätzungen. Das Unternehmen erwartet in diesem Jahr eine deutlich höher Reisenachfrage und demzufolge bessere Quartalszahlen.

Royal Caribbean darf aufgrund von Änderungen in den Kreditverträgen bis zum dritten Quartal 2022 keine Bardividenden zahlen und keine Aktien zurückkaufen. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr Dividenden und Aktienrückkäufe ausgesetzt, als die Pandemie die Kreuzfahrtaktivitäten einschränkte. Die Aktie steigt aber um 4,5 Prozent.

Deere & Co sind nach einer Anhebung der Gewinnprognose für das laufende Jahr gefragt. Die Aktien des Landmaschinenherstellers klettern um 8,6 Prozent. Deere hatte seinen Gewinn im ersten Quartal mehr als verdoppelt, vor allem dank einer stärkeren Nachfrage nach Landwirtschafts- und Baumaschinen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%