WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Gute Konjunkturdaten stützen US-Börsen

Der US-Einzelhandel wächst so stark wie seit 18 Monaten nicht mehr. Das stützt die US-Börsen zur Eröffnung. Pharmatitel verloren hingegen erneut.

Neben Coca-Cola und Twitter kauften Anleger auch vermehrt die Papiere von Walt Disney. Quelle: Reuters

New YorkUnterstützt von robusten Konjunkturdaten haben die US-Börsen am Donnerstag zugelegt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gewann 0,3 Prozent auf 26.530 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 und der Index der Technologiebörse Nasdaq legten jeweils 0,1 Prozent auf 2904 und 7999 Punkte zu.

Die wichtigsten Indizes im Überblick

Die US-Einzelhändler haben im März überraschend kräftig Kasse gemacht. Die Einnahmen stiegen um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat und damit so stark wie seit eineinhalb Jahren nicht mehr. Im Blick hatten die Anleger den vorgestellten Bericht von US-Sonderermittler Robert Mueller zur Rolle Russlands bei der Präsidentschaftswahl 2016. Mueller ging unter anderem der Frage nach, ob es Absprachen zwischen Russland und dem Wahlkampfteam des späteren Wahlsiegers Donald Trump gegeben hat und ob sich der Präsident der Justizbehinderung schuldig gemacht hat.

Einzelwerte im Fokus

Zu den größten Verlierern am Aktienmarkt gehörten den zweiten Tag in Folge Pharmatitel wie Pfizer und Merck mit einem Minus von bis zu einem Prozent. Investoren fürchten stärkere regulatorische Eingriffe nach den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr. Sollten die Demokraten im Kongress die Mehrheit bilden, würde das Experten zufolge unter anderem die Medikamentenpreise beeinflussen.

Größter Gewinner im Dow Jones waren die Aktien des Versicherers The Travelers, die um 2,6 Prozent anzogen. Das Unternehmen hatte im Quartal mehr verdient als erwartet.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%