WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Handelshoffnungen helfen Wall Street zu Gewinnen – Boeing-Aktie unter Druck

Anzeichen für eine Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China haben die US-Börsen zu Wochenauftakt beflügelt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Für gute Stimmung sorgten Aussagen des Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, der Zuversicht zu den Verhandlungen zwischen den beiden weltweit führenden Volkswirtschaften verbreitete. So könnten die für Dezember geplanten Zollerhöhungen zurückgenommen werden, wenn die Gespräche weiterhin gut liefen, sagte er dem Sender Fox Business Network.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,1 Prozent fester bei 26.806 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,5 Prozent zu auf 3000 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,7 Prozent auf 8142 Punkte.

Zu den Gewinnern gehörten die Microsoft-Aktien, die 0,8 Prozent zulegten. Der US-Softwarekonzern hat eine dreijährige Cloud-Partnerschaft mit SAP abgeschlossen. SAP könne damit seine Cloud-Lösungen über die Vertriebskanäle von Microsoft verkaufen, erklärte die neu Co-Chefin von SAP, Jennifer Morgan.

Unter Druck standen dagegen die Aktien des Flugzeugbauers Boeing mit einem Minus von vier Prozent. Auf das Unternehmen kommen wegen der Probleme mit den 737 MAX-Maschinen nach Einschätzung von Experten möglicherweise weitere Milliarden-Belastungen zu.

Die Analysten von UBS und Credit Suisse stuften daher die Papiere herab. Am Freitag wurden interne Nachrichten zwischen zwei Boeing-Mitarbeitern bekannt, aus denen hervorgeht, dass es schon vor der Inbetriebnahme Probleme mit den Maschinen gab.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%