WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Rezessionsfurcht drückt Stimmung an US-Börsen

Sollten sich die USA und China nicht einigen, treten am 1. September neue Strafzölle in Kraft. Die großen US-Indizes eröffnen am Montag schwächer.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Handelskrieg zwischen den USA und China beeinträchtigte den Handel an der Wall Street in der vergangenen Woche. Quelle: dpa

New York Die Furcht vor einer weltweiten Rezession als Folge des Handelskonflikts USA/China hat den Anlegern an der Wall Street zum Wochenauftakt die Stimmung verhagelt. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte eröffnete 0,7 Prozent schwächer bei 26.113 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,5 Prozent auf 2903 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,5 Prozent nach auf 7920 Stellen.

Sollten sich die USA und China nicht einigen, treten am 1. September neue Strafzölle in Kraft. „Wenn US-Präsident Donald Trump dieses Datum verschiebt, könnten wir eine kurze Zeit Ruhe haben, aber so lange die Drohung neuer Zölle im Raum steht, wird die Volatilität hoch bleiben“, sagte Randy Frederick, Vize-Präsident für Handel und Derivate bei Charles Schwab.

Die US-Bank Goldman Sachs geht nicht mehr davon aus, dass der Streit vor den US-Präsidentschaftswahlen 2020 beigelegt wird. Zugleich schraubten die Experten ihre Prognose für das US-Wachstum zum Jahresende herunter. Das Weltwirtschaftsklima des Münchner Ifo-Instituts trübte sich ebenfalls ein.

Investoren suchten Schutz in Anleihen, die Rendite der US-Bonds sank. Das drückte auf Bankaktien, die besonders sensibel auf niedrigere Zinsen reagieren: Die Papiere der Bank of America, Citi und JPMorgan verloren zwischen 1,8 und 2,5 Prozent.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%