WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Anleger starten verhalten in den Handel – Discovery und AT&T-Aktien gefragt

Investoren befürchteten, dass die US-Notenbank Fed früher als erwartet die Zinsen anheben könnte. US-Anleger bleiben deshalb zurückhaltend.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Nach den jüngsten Kursgewinnen bleiben US-Anleger zum Wochenanfang in Deckung. Die Leitindizes Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 gaben zur Eröffnung am Montag jeweils 0,3 Prozent nach. Der S&P 500 hatte sich vergangene Woche noch mit dem größten Tagesplus seit mehr als einem Monat verabschiedet.

Im Fokus der Anleger stand die Frage, ob die steigenden Preise die Nachfrage der Verbraucher zuletzt belastet haben. Mit Spannung wurden deshalb die Quartalszahlen des weltgrößten Einzelhändlers Walmart am Dienstag erwartet.

„Die Inflation ist wirklich der Fokus des Marktes und jeder versucht, sich ein Bild davon zu machen, ob die Fed Recht hat, wenn sie sagt, dass dies alles nur vorübergehend ist oder ob dies etwas ist, das sie ernster nehmen müssen“, sagte Greg Swenson vom Finanzdienstleister Brigg Macadam. Investoren befürchteten, dass die US-Notenbank Fed bei anhaltendem Preisdruck früher als erwartet die Zinsen anheben könnte.

Einzelwerte

Discovery und AT&T: Anleger zeigten sich über die Fusionspläne des AT&T-Mediengeschäfts mit Discovery begeistert. Discovery-Aktien schossen in der Spitze um 11,4 Prozent nach oben, nachdem der US-Telekommunikationsriese AT&T mitteilte, sein Mediengeschäft auszugliedern und mit Discovery zu fusionieren. AT&T-Aktien legten zum Handelsauftakt rund vier Prozent zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%