WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 US-Börsen trotzen der hohen Inflation – S&P klettert auf neues Rekordhoch

Zu den Favoriten gehört Boeing. Insidern zufolge will eine Airline wieder 200 Maschinen des US-Herstellers sowie seines Rivalen Airbus kaufen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In der berühmten Straße befindet sich der Sitz der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Nach den jüngsten Kursverlusten tasten sich einige Anleger an die Wall Street zurück. Nicht einmal die überraschend hohe US-Inflation brachte die Börsen am Donnerstag von ihrem Erholungskurs ab. Der breit gefasste Index S&P 500 stieg sogar um 0,7 Prozent auf ein Rekordhoch von 4248 Punkten. Der Dow Jones und der technologielastige Nasdaq legten ähnlich stark zu.

Die US-Verbraucherpreise stiegen im Mai im Jahresvergleich auf fünf von 4,2 Prozent. Experten hatten mit einem Plus von 4,7 Prozent gerechnet. „Die Zahlen lagen zwar leicht über den Erwartungen, aber nicht übermäßig“, sagte Mark Grant, Chef-Anlagestratege der Investmentbank B. Riley FBR. „Ich gehe nicht davon aus, dass sie den Standpunkt der Fed, die Zinsen sehr niedrig zu halten, ändern werden.“ Die US-Notenbank berät in der kommenden Woche über ihre Geldpolitik.

Der starke Anstieg belegt eindrücklich, dass der Preisschub im April kein Ausrutscher war, sagte auch LBBW-Analyst Dirk Chlench. „Die US-Notenbank gerät damit zunehmend unter Druck, ihre Ansicht, dass die jüngsten Preissprünge nur temporärer Natur seien, zu überdenken.“

Gleichzeitig ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA auf den niedrigsten Stand seit Ausbruch der Corona-Pandemie vor über einem Jahr gesunken. In der vergangenen Woche beantragten 376.000 Amerikaner die Stütze. Das ist der niedrigste Wert seit Mitte März 2020, als die Pandemie auf die Konjunktur durchzuschlagen begann.

Einzelwerte im Fokus

Boeing: Das Papier gehörte zu den Favoriten am US-Aktienmarkt und stieg um 2,5 Prozent. Insidern zufolge will die Fluggesellschaft United Airlines insgesamt etwa 200 Maschinen des US-Herstellers sowie seines Rivalen Airbus kaufen.

Ocugen: Der Verzicht auf einen Antrag für eine Notfall-Zulassung seines Coronavirus-Impfstoffs brockt der Aktie einen der größten Kurseinbrüche der
Firmengeschichte ein. Die Aktien der Pharmafirma fallen um mehr als 15 Prozent. Das Unternehmen will sich den Angaben zufolge auf Anraten der
US-Gesundheitsbehörde FDA stattdessen um eine ordentliche Zulassung des Vakzins bemühen. Die FDA fordere außerdem zusätzliche Studiendaten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%