WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street auf Erholungskurs – Umsatzschwund verschreckte Anleger bei American Express

Kryptowährungen wie Bitcoin und zu dem Sektor zählende Aktien wie Riot Blockchain und Marathon Digital blieben an den US-Börsen erheblich unter Druck.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Die US-Anleger haben zum Wochenschluss wieder bei Aktien zugegriffen. Maue Firmenbilanzen und die Aussicht auf Steueranhebungen bremsten den Anstieg jedoch. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg um 0,2 Prozent auf 33.867 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,4 Prozent auf 4148 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 0,6 Prozent auf 13.900 Punkte.

Kryptowährungen wie Bitcoin und zu dem Sektor zählende Aktien blieben unter Druck. Für Verunsicherung sorgte weiterhin, dass US-Präsident Joe Biden die Kapitalertragssteuer für Superreiche in Amerika Insidern zufolge auf rund 40 Prozent verdoppeln will. Aktien von Riot Blockchain und Marathon Digital fielen im Sog dessen um bis zu 3,9 Prozent. „Ich bin der festen Überzeugung, dass die Regulierung und Besteuerung von Industrieländern die Achillesferse der Kryptomärkte bleibt“, sagte Jeffrey Halley, Marktanalyst beim Handelshaus Oanda.

Ein Umsatzschwund verschreckte Anleger bei American Express. Die Aktien des Kreditkartenanbieters fielen dreieinhalb Prozent. US-Bürger konsumierten wegen der Pandemie weniger als sonst und bezahlten daher weniger mit ihren Kreditkarten. Honeywell -Papiere gaben 2,5 Prozent nach, nachdem der Industriezulieferer die Umsatzschätzungen für seine Luft- und Raumfahrtsparte verfehlt hatte.

Blick auf weitere Einzelwerte

Mattel: Die Titel stiegen um 8,6 Prozent, nachdem der Spielzeughersteller in seinem abgelaufenen Quartal ein Rekordumsatzwachstum von 47 Prozent gemeldet hatte. Der Grund waren vor allem hohe Verkaufszahlen von Barbie-Puppen und Hot-Wheels-Autos.

Delta Air Lines: Die Aktien stiegen um 0,6 Prozent. Die Fluggesellschaft hatte weitere 25 Flugzeuge des Typs Airbus A321neo bestellt hatte, die zu den 100 A321neo-Flugzeugen hinzukommen, die Delta bereits im Jahr 2017 in Auftrag gegeben hatte. Hinzu kommt die Zuversicht, dass der Flugverkehr nach der Pandemie zurückkehren wird.
Silicon Laboratories: Die Aktie schnellte um über 9,4 Prozent in die Höhe. Skyworks Solutions hatte den Kauf des Infrastruktur- und Automobilgeschäfts für 2,75 Milliarden Dollar in bar bestätigt hat. Die Skyworks-Aktie steigen ebenfalls, der Kurs legt 4,5 Prozent zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%