WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street eröffnet mit leichten Verlusten

Enttäuschende Konjunkturdaten belasten die Wall Street zum Handelsstart. Dow Jones und S&P geben zur Eröffnung nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Aktienhändler beobachten derzeit gespannt die Gespräche zum Handelsstreit zwischen den USA und China. Quelle: Reuters

Frankfurt Enttäuschende Konjunkturdaten haben US-Aktienanlegern am Donnerstag die Laune verdorben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte und der breiter gefasste S&P 500 verloren je 0,3 Prozent auf 25.883 und 2775 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank um 0,4 Prozent auf 7455 Punkte.

Zwar sank die Zahl der wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe, allerdings schwächte sich der rückläufige Trend ab. Die Bestellungen für langlebige Güter kletterten im Dezember um 1,2 Prozent, von Reuters befragte Ökonomen hatten aber einen Anstieg um 1,5 Prozent erwartet.

Derweil ist die Hoffnung der Anleger auf eine Einigung im Handelskonflikt mit China groß. „Der Markt klammert sich an ein tatsächliches Abkommen mit China, alles andere wäre eine Enttäuschung“, sagte Marktexperte Rick Meckler vom Vermögensverwalter Cherry Lane Investments. Regierungsvertretern zufolge wird an verschiedenen Absichtserklärungen gearbeitet, beide Seiten dringen auf eine Vereinbarung bis zum 1. März.

Bei den Einzelwerten standen unter anderem Nike im Mittelpunkt. Die Aktien fielen um mehr als ein Prozent. Der Sportschuhhersteller war negativ aufgefallen, als sich bei einem im Fernsehen übertragenen Basketballspiel die Sohle am Nike-Schuh eines Spielers mitten im Lauf plötzlich ablöste. Dabei verletzte sich College-Basketball-Star Zion Williamson am Knie.

Domino's Pizza fielen um sieben Prozent, nachdem die Restaurantkette mit Umsatz und Gewinn im Quartal hinter den Erwartungen zurückblieb.

Der Rechtsstreit um eine angebliche Asbestverunreinigung seiner Babypuder-Produkte holte Johnson & Johnson erneut ein. Die Aktien gaben ein Prozent nach, nachdem das Unternehmen deswegen Vorladungen von US-Aufsichtsbehörden erhalten hat.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%