WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street eröffnet schwächer

Wieder aufkeimende Ängste vor einer weltweiten Konjunkturdelle und maue Firmenbilanzen haben Anleger an der Wall Street am Donnerstag verunsichert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Aktien von Airbus rutschten ab. Quelle: AP

New York Der Dow-Jones-Index eröffnete den Handel ein halbes Prozent schwächer mit 25.265 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 fiel ebenfalls um 0,5 Prozent auf 2717 Zähler und der Index der Technologiebörse Nasdaq gab 0,8 Prozent auf 7316 Stellen nach.

Marktexperten verwiesen auf unerwartet schwache Aussichten für die Wirtschaft in der Euro-Zone. Die EU-Kommission nahm ihre Prognosen für das Wirtschaftswachstum deutlich zurück. „Das weckt bei Anlegern Unsicherheiten, wie es mit der gesamten Weltwirtschaft weitergeht“, sagte Aaron Clark, Portfoliomanager bei GW&K Investment Management. „Über allem hängt außerdem der noch ungelöste Handelsstreit zwischen China und den USA.“

Die Aktien von Twitter verloren 8,5 Prozent. Der Kurznachrichtendienst steigerte zwar seinen Umsatz im vierten Quartal 2018 um ein Viertel. Für das erste Quartal 2019 sagte das Unternehmen aber niedrigere Erlöse voraus als von Analysten erwartet.

Auf die Bremse drückten auch die Anleger von Fiat Chrysler. Der italienisch-amerikanische Autobauer weckte mit schwächeren Gewinnaussichten bei Investoren Zweifel an seinen Zielen. Die in New York notierten Titel rutschten um 11,8 Prozent ab. General-Motors-Papiere gerieten in den Abwärtsstrudel und gaben 1,6 Prozent nach. Am Mittwoch hatten die GM-Aktien noch zwei Prozent zugelegt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%