WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Wall Street tritt auf der Stelle

Knapp drei Wochen vor dem Treffen von US-Präsident Trump mit seinem chinesischen Kollegen Xi sind die Aussichten auf einen Durchbruch gering. Das belastet natürlich die US-Börsen.

Händler an der New Yorker Börse. Quelle: AP

New YorkDie Furcht vor einer Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die US-Börsen am Mittwoch belastet. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte wurde zu Beginn kaum verändert mit 26.054 Punkten gehandelt. Der breiter gefasste S&P 500 notierte 0,1 Prozent fester bei 2887 Zählern. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,1 Prozent auf 7812 Punkte.

Knapp drei Wochen vor dem erwarteten Treffen von US-Präsident Donald Trump und seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping sind die Aussichten auf einen Durchbruch in dem Handelsstreit gering. „Die Atmosphäre ist vergiftet“, sagte ein hochrangiger westlicher Diplomat aus Peking. Beide Länder haben sich mit Strafzöllen überzogen.

Die Hoffnung auf eine Zinssenkung in den USA nach den jüngsten Inflationsdaten verhinderte jedoch größere Verluste. Die Teuerungsrate sank im Mai auf 1,8 Prozent verglichen mit dem Vorjahr und damit etwas stärker als erwartet. Die US-Notenbank (Fed) hatte zuletzt die Bereitschaft erkennen lassen, die Zinsen zu senken, falls die Konjunktur sich vor dem Hintergrund der internationalen Zollkonflikte abkühle.

Unter Druck gerieten die Aktien von Chipherstellern und Halbleiterzulieferern, die einen großen Anteil ihres Umsatzes in China erwirtschaften. Die Aktien von Micron Technology gaben 2,4 Prozent nach, die Papiere von Nvidia 1,2 Prozent, die Anteilsscheine von Applied Materials drei Prozent.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%