WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Rekordhoch, die x-te

Schon wieder erreicht der Dow-Jones neue Bestmarken. Dass der Abstand zum breiteren S&P-500 am Dienstag besonders groß war, lag daran, dass heute vor allem Dow-Schwergewichte mit guten Quartalszahlen punkten konnten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Vor dem Allzeithoch ist nach dem Allzeithoch. Quelle: Reuters

New York Und schon wieder klingeln die Rekordglocke. Eine Reihe ermutigender Unternehmensergebnisse hat den US-Börsen am Dienstag Auftrieb gegeben. Der Standardwerteindex Dow Jones stieg am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit um 0,7 Prozent auf 23.434 Zähler. Mit 23.465 markierte er ein neues Allzeithoch – zum dritten Mal innerhalb dreier Handelstage.

Der breitere S&P-500 legte 0,1 Prozent auf 2567 Stellen zu. Die Technologiebörse Nasdaq kam mit ihrem Composite nicht wirklich vom Fleck, der Stand: 6587 Punkte. In Frankfurt mühten sich die Anleger immer noch an der 13.000-Dax-Punkte-Marke ab. Der Deutsche Aktienindex notierte mit 13.011 Punkten keine zwei Handvoll fester. Auch der paneuropäische Euro-Stoxx-50 kam mit 3609 Stellen höchstens gefühlt voran.

Dass der Dow-Jones so viel stärker zunahm als die anderen New Yorker Leitindizes, lag an der heutigen Nachrichtenlage. Die im Dow mit Bedeutung gewichteten Papiere von Caterpillar sprangen zeitweise um fast sieben Prozent ins Plus. Mit 140,40 Dollar markierten auch sie eine Bestmarke. Dank eines überraschend starken Quartalsergebnisses hob der weltgrößte Baumaschinen-Hersteller seine Ziele für das Gesamtjahr zum dritten Mal an.

Zu den Favoriten gehörten die Aktien von General Motors (GM), die drei Prozent zulegten und mit 46,51 Dollar ebenfalls so hoch notierten wie noch nie. Der Verkauf der deutschen Tochter Opel riss zwar ein tiefes Loch in die Bilanz, operativ verdiente der größte US-Autobauer aber mehr als erwartet.

Bei Eli Lilly reagierten Anleger erleichtert auf die Zwischenbilanz. Der Gewinn des Pharmakonzerns brach weniger stark ein als befürchtet. Außerdem denkt das Unternehmen über einen Verkauf oder Börsengang der Tiergesundheitssparte nach. Eli Lilly-Titel stiegen um 0,9 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%