WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Virusangst an der Wall Street: US-Börsen rutschen ab – Hausse bei den Impfstoffaktien

An der Wall Street herrschte Corona-Frust anstatt Shopping-Lust am Black Friday: Für die Aktien von US-Einzelhändlern geht es kräftig bergab.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

An den US-Börsen geht es zur Eröffnung abwärts. Der S&P-500-Index fällt um mehr als 1,5 Prozent, während der Dow Jones und der Nebenwerteindex Russell 2000 jeweils mehr als zwei Prozent nachgeben.

Vor allem Reise- und Freizeitaktien rutschen deutlich ab, während die sogenannten „Stay-at-Home“-Titel zulegen. Dadurch gibt es beim Nasdaq100-Index nur ein Minus von einem Prozent.

Grund für den Kursverlust ist die neue, in Südafrika entdeckte Coronavirus-Variante. Die Gefahr besteht, dass dadurch die fragile wirtschaftliche Erholung zunichte gemacht werden könnte. Angeblich arbeiten die Weltgesundheitsorganisation und Wissenschaftler in Südafrika „mit Hochdruck“ daran herauszufinden, wie schnell sich die Variante B.1.1.529 ausbreiten kann und ob sie gegen Impfstoffe resistent ist.

Die neue Bedrohung kommt zu den Sorgen hinzu, mit denen sich die Anleger bereits konfrontiert sehen: der hohen Inflation, der Straffung der Geldpolitik und der Verlangsamung des Wachstums.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    „Das ist eine schreckliche Nachricht“, sagte Ipek Ozkardeskaya, leitende Analystin bei Swissquote. „Die neue Covid-Variante könnte die wirtschaftliche Erholung beeinträchtigen, aber dieses Mal werden die Zentralbanken nicht genug Spielraum haben, um zu handeln. Sie können nicht gleichzeitig die Inflation bekämpfen und das Wachstum ankurbeln. Sie müssen sich entscheiden.“

    Und es herrschte Virus-Frust statt Shopping-Lust: Für die Aktien von US-Einzelhändlern geht es kräftig bergab. Eigentlich sollten wegen der Rabattschlacht am „Black Friday“ die Kassen klingeln, doch die Angst vor der neuen Corona-Variante lässt die Aktien der Warenhäuser Best Buy, Macy's, und Nordstrom zwischen 3,5 und sechs Prozent absacken. Auch die Modefirmen Guess, American Eagle Outfitters, Gap und Abercrombie & Fitch verlieren bis zu sechs Prozent.

    Die Aktien von Fluggesellschaften, darunter American, United, Southwest, Delta, und JetBlue rutschen nach der Nachricht über die neue Covid-19-Variante ebenfalls deutlich ab. Auch die Kreuzfahrtaktien geben nach: Royal Caribbean sinkt um zehn Prozent, Carnival verliert 13 Prozent und Norwegian zehn Prozent.

    Auf der Gewinnerseite stehen Aktien, die bereits im vergangenen Jahr von der Covid-19-Pandemie profitieren: Zoom Video steigt um 7,4 Prozent, während Peloton 4,1 Prozent zulegen kann.

    Das Auftauchen der neuen Coronavirus-Variante macht auch Impfstoff-Anbieter für Anleger wieder attraktiver. Die Aktien der deutschen Biotechfirma Biontech steigen um fast 16 Prozent. In den USA gewinnen die Titel ihres Entwicklungspartners Pfizer gut fünf Prozent. Die Konkurrenten Moderna und Novavax legen 23 sowie 7,3 Prozent zu.

    Weitere Einzelwerte im Fokus

    Didi Global: Laut einem Bericht des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg wurde der Fahrdienstvermittler von den chinesischen Aufsichtsbehörden aufgefordert, mit einem Delisting von der New Yorker Börse zu beginnen. Grund sollen Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit sein. Die Aktie rutscht um 5,6 Prozent ab. Die Titel der beiden Didi-Großaktionäre Softbank aus Japan und Tencent aus China fallen um 5,2 beziehungsweise drei Prozent.

    Tesla: Das Unternehmen wird 188 Millionen Dollar investieren, um die Produktionskapazitäten in seiner Fabrik in Shanghai zu erweitern. Das berichtet die staatlich unterstützte Zeitung Beijing Daily. Die Tesla-Aktien geben 2,6 Prozent nach.

    Microsoft: Vorstandschef Satya Nadella hat 839.000 Stück und damit etwas mehr als die Hälfte seiner Microsoft-Aktien verkauft. Die Aktie gibt 0,4 Prozent nach.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%