WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street ist erneut im Aufwind - Techwerte sind besonders gefragt

Die US-Anleger legen ihre Befürchtungen um die Omikron-Variante ab. Der Chiphersteller Intel profitiert von der Ankündigung, seine Tochter Mobileye an die Börse zu bringen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. Quelle: dpa

Gestützt auf eine Rally bei Technologiewerten baut die Wall Street ihre jüngsten Kursgewinne aus. Die Leitindizes Dow Jones und S&P 500 steigen zur Eröffnung um jeweils mehr als ein Prozent. Der technologielastige Nasdaq gewinnt gut zwei Prozent.

Anleger gingen inzwischen davon aus, dass die neu entdeckte Omikron-Variante des Coronavirus nicht so gefährlich sei wie zunächst befürchtet, sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Zudem sei die US-Konjunktur robust genug, um die geplante Drosselung der Wertpapierkäufe durch die Notenbank Fed verkraften zu können.

Zu den Favoriten am US-Aktienmarkt zählte Intel mit einem Kursplus von knapp acht Prozent. Der Chip-Hersteller will seine Tochter Mobileye an die Börse bringen. Einem Insider zufolge könnte der Anbieter von Fahrassistenz-Systemen mit mehr als 50 Milliarden Dollar bewertet werden. Mit diesem Schritt könne sich Intel stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren, kommentierte Analyst Abhinav Davuluri vom Research-Haus Morningstar.

Blick auf die Einzelwerte

American Airlines: Der CEO der Fluggesellschaft Doug Parker hat angekündigt, dass er am im März von seinem Amt zurücktreten wird. Robert Isom soll neuer CEO werden, Parker bleibt American Airlines als Vorstand erhalten. Die Aktie steigt zum Start an der Wall Street um 2,3 Prozent.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Merck und Palantir: Ein geplantes Joint-Venture zwischen Merck und Palantir ermuntert Anleger zum Einstieg bei den beiden Unternehmen. Die Aktien des Pharma- und Spezialchemie-Konzerns steigen an der deutschen Börse um 2,2 Prozent und diejenigen der US-Datenanalysefirma um gut drei Prozent. Mit dem Gemeinschaftsunternehmen sollen die Probleme bei der Belieferung von US-Chipherstellern mit Grundstoffen gelöst werden.

    Mimecast: Die Cybersicherheitsfirma stimmte der Übernahme durch das Private-Equity-Unternehmen Permira für insgesamt 5,8 Milliarden Dollar zu. Mimecast-Papiere steigen daraufhin um sechs Prozent.

    Constellation Brands: Der Hersteller des Corona-Biers plant einem Bericht des Wall Street Journals zufolge den Bau einer neuen Brauerei im Südosten Mexikos. Die Vereinbarung soll noch in dieser Woche offiziell bekannt gegeben werden. Die Constellation-Aktie legt legt leicht um 0,4 Prozent zu.

    GlaxoSmithKline: Nach Angaben des Pharmaunternehmen ist dessen Covid-19-Antikörperbehandlung auch gegen Mutationen des Coronavirus wie die Omikron-Variante wirksam. Die Aktie steigt 0,5 Prozent.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%