Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Wall Street mit viertem Verlust in Folge

Am fünften Handelstag gibt es in New York das vierte Minus. Donald Trumps Strafzoll-Pläne treffen die Märkte zu einer Unzeit.

New York Die Sorge vor einem weltweiten Handelskrieg hat die US-Börsen am Freitag erneut belastet. Der Dow-Jones-Index mit den Standardwerten notierte 1,4 Prozent niedriger bei 24.278 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 0,7 Prozent auf 2659 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel um 0,8 Prozent auf 7137 Punkte.

Präsident Donald Trump spielt mit den geplanten US-Zöllen auf Stahl- und Aluminiumimporte nach Meinung von Marktteilnehmern mit dem Feuer. „Die Ankündigung kommt zu einer Zeit, in der die Stimmung der Investoren schon sehr angeschlagen ist“, so Analyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. „Für jemanden der so besessen von den Aktienmärkten ist, pokert er mit diesen Zöllen sehr hoch und das bei fragwürdigen Vorzügen.“

Anleger reagierten nervös und nahmen bei den am Donnerstag stark gestiegenen Stahl-Aktien Gewinne mit. Die Papiere von US Steel, AK Steel und der Aluminiumhütte Century fielen um bis zu 3,6 Prozent. Unter Verkaufsdruck gerieten erneut die Aktien von Autobauern. Diese würden unter einem Preisanstieg des für den Fahrzeugbau notwendigen Rohstoffs Stahl leiden. Ford und GM gaben bis zu 1,7 Prozent ab.

Enttäuschende Quartalsumsätze führten beim Einzelhändler J.C. Penny zu einem Kursrutsch von mehr als sieben Prozent.

Die Kurse am US-Aktienmarkt sind auch am Freitag weiter abgerutscht. Der Dow Jones Industrial verbuchte eine halbe Stunde nach der Eröffnung ein Minus von 1,41 Prozent auf 24 261,57 Punkte. Damit hat der US-Leitindex seit seinem Zwischenhoch am Dienstag bereits mehr als 1500 Punkte eingebüßt.

Der breit gefasste S&P 500 sank am Freitag bislang um 0,94 Prozent auf 2652,61 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 ging es um 1,11 Prozent auf 6675,46 Punkte runter.

Nach den Sorgen um das Tempo der Zinsschritte der US-Notenbank Fed reagierten die Anleger an den weltweiten Börsen zurzeit verschnupft auf die Ankündigung von Strafzöllen durch den US-Präsidenten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%