Dow, Nasdaq, S&P Dow Jones startet 1,1 Prozent im Minus

Nach dem Absturz am Montag haben die US-Märkte zur Handelseröffnung erneut nachgegeben. Alle drei Leitindizes notierten im Minus.

New YorkDer Einbruch an der Wall Street setzt sich am Dienstag fort. Zur Markteröffnung in den Vereinigten Staaten lagen alle drei wichtigen Indizes erneut im Minus.

Der Dow Jones notierte bei minus 1,1 Prozent auf 24.137 Punkten, der S&P 500 bei minus 1,1 Prozent auf 2617 Punkten, der Nasdaq bei minus 0,61 Prozent auf 6466 Punkten.

Der US-Leitindex Dow Jones war am Montag um 4,6 Prozent auf 24.346 Punkte eingebrochen. Beim S&P 500 löste sich innerhalb eines Tages eine Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar in Luft auf. Das ist mehr als Deutschland in einem Quartal erwirtschaftet.

Der Dax rutschte in der Spitze um 3,6 Prozent ab, es war das größte Minus seit eineinhalb Jahren. Auch in Asien gingen die Börsen in die Knie. Japans Notenbankchef Haruhiko Kuroda versuchte Investoren zu beruhigen und betonte, eine baldige Zinserhöhung sei ausgeschlossen.

Mehr in Kürze.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%