WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Einkaufsmanagerindex Deutsche Dienstleister wachsen nach Corona-Lockerungen wieder

Im Mai kletterte der Einkaufsmanagerindex in Deutschland um 2,9 auf 53,8 Punkte. Auch in der Euro-Zone geht es für die Dienstleister aufwärts.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In Deutschland hat die Gastronomie vielerorts wieder geöffnet. Quelle: dpa

Erste Öffnungen nach dem Corona-Lockdown haben die deutschen Dienstleister im Mai wieder in die Wachstumsspur gebracht. Der Einkaufsmanagerindex kletterte um 2,9 auf 52,8 Punkte, wie das Institut IHS Markit am Donnerstag zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte. Damit liegt das Barometer wieder über der Schwelle von 50, ab der es Wachstum für den Service-Sektor signalisiert.

„Die teilweisen Lockerungen der Lockdown-Maßnahmen und eine massive Auftragswelle hauchten dem Dienstleistungssektor im Mai neues Leben ein“, sagte Markit-Ökonom Phil Smith. „Die voranschreitende Impfkampagne beflügelte sowohl die Zuversicht als auch die Nachfrage bei den Serviceanbietern in Deutschland.“ Sollten weitere Corona-Auflagen wegfallen, werde der Aufschwung an Fahrt gewinnen.

Auch in der Euro-Zone geht es für die Dienstleister aufwärts. Hier kletterte der Einkaufsmanagerindex sogar auf 55,2 Punkte - den höchsten Stand seit knapp drei Jahren. „Der riesige Dienstleistungssektor der Euro-Zone erwachte im Mai zu neuem Leben und startete eine solide Erholung, die sich voraussichtlich über den Sommer fortsetzen wird“, sagte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Wegen der gelockerten Corona-Restriktionen und Fortschritten bei den Impfkampagnen meldeten die Unternehmen den stärksten Nachfrageschub seit Anfang 2018.

In Großbritannien legten die Geschäfte der Service-Branche im Mai sogar so stark zu wie seit 24 Jahren nicht mehr. Der Markit-Index kletterte um 1,9 auf 62,9 Punkte. Die jüngsten Daten legten die Grundlage für ein „atemberaubendes Wachstum“ der britischen Wirtschaft im laufenden zweiten Quartal, betonten die Markit-Ökonomen.

Pubs und Restaurants können ihre Kunden nach monatelangem Lockdown nun auch in den Innenräumen bedienen. Der Anteil der britischen Unternehmen, die in der ersten Maihälfte geöffnet waren, stieg mit 87 Prozent auf den höchsten Stand seit Juni 2020, wie aus offizielle Zahlen hervorgeht. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%