WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Einstieg ins Autogeschäft Starinvestor Warren Buffett wird Autohändler

Der legendäre US-Investor Warren Buffett setzt auf die Autobranche. Seine Investmentfirma kauft den fünfgrößten Händler Van Tuyl. Das könnte erst der Auftakt sein: Buffett sieht große Chancen im Markt.

Warren Buffetts lohnendste Investitionen
Warren Buffett lacht Quelle: REUTERS
Im März 2014 verleibte Warren Buffett seinem Imperium den regionalen Fernsehsender WPLG aus Miami ein. Dies ist Teil eines insgesamt fast 1,2 Milliarden Dollar (860 Millionen Euro) schweren Geschäfts. Bisheriger Eigentümer ist der ehemalige „Washington Post“-Verlag Graham, dem Buffett seit vier Jahrzehnten geschäftlich verbunden ist. „Ich bin überzeugt, dass beide Unternehmen von dieser Transaktion profitieren werden“, erklärte Buffett. Wie so oft bei dem „Orakel von Omaha“ hat auch dieser Deal einen Kniff: Buffett bezahlt in Aktien von Graham, die Berkshire Hathaway seit langem hält. Dafür erhält er neben dem Fernsehsender auch Bares sowie Berkshire-Aktien, die wiederum Graham gehören. Quelle: REUTERS
Das Unternehmen Berkshire Hathaway von US-Starinvestor Warren Buffett setzt Milliarden auf den Erfolg von Exxon Mobil. Wie aus einer Meldung an die Börsenaufsicht hervorging, erwarb Buffett Aktien des weltgrößten börsennotierten Ölkonzerns im Wert von 3,45 Milliarden Dollar. Obwohl diese Summe einem Anteil von weniger als einem Prozent entspricht, gilt eine Investition von Buffett als vielversprechendes Gütesiegel. Deshalb zogen Exxon-Aktien nachbörslich in Folge der Bekanntgabe rund ein Prozent an. Quelle: AP
2013 machte Buffett seine Ankündigung wahr und stieg zu einem der größten Aktionäre des Wall-Street-Hauses Goldman Sachs auf. Er erhält 13,1 Millionen Anteilsscheine, das entspricht etwa 3 Prozent an der Investmentbank. Buffett hatte bereits im März 2013 erklärt, groß bei Goldman Sachs einsteigen zu wollen. Den Schritt begründete er auch mit der langen Geschäftsbeziehung: Er habe erstmals im Jahr 1940 mit der Bank zu tun gehabt, sagte er. Goldman-Chef Lloyd Blankfein hatte sich damals erfreut gezeigt, dass Buffett zum Anteilseigner wird. Quelle: dpa
Im Februar 2013 kaufte der US-Großinvestor zusammen mit dem Finanzinvestor 3G den US-Ketchup-Riesen Heinz für 28 Milliarden Dollar (21 Milliarden Euro) zu übernehmen. "Heinz hat ein starkes und nachhaltiges Wachstumspotenzial", sagte Buffett. Die Übernahme ist eine der größten, die je im Lebensmittelsektor abgewickelt wurden. Quelle: AP
Tesco Einkaufstüten Quelle: REUTERS
Johnson & Johnson Quelle: dapd

Multimilliardär und Investorenlegende Warren Buffett steigt ins Autogeschäft ein. Seine Investmentholding Berkshire Hathaway kauft den fünftgrößten US-Autoverkäufer Van Tuyl aus Phoenix, wie die Unternehmen am Donnerstag gemeinsam mitteilten.

Der Deal zwischen Berkshire und Van Tuyl soll im ersten Quartal 2015 abgeschlossen sein, zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Branchenkenner spekulieren über eine Summe von etwa drei Milliarden Dollar.

Van Tuyl wurde vor 62 Jahren gegründet und ist mit 78 Niederlassungen in 10 US-Bundesstaaten vertreten. Das Unternehmen handelt unter anderem mit Autos der Marken Chevrolet, Mercedes, BMW, Toyota und Cadillac. Dem Berkshire-Chef zufolge kommt Van Tuyl auf einen Jahresumsatz von etwa neun Milliarden Dollar.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Berkshire will die Präsenz im Autogeschäft offenbar noch ausbauen. Er könne sich gut vorstellen, den Einstieg bei Van Tuyl zu nutzen, um weitere Händler aufzukaufen, sagte Buffett CNBC. Es gebe große Möglichkeiten im Markt. Berkshire, das seien heutzutage „Flugzeuge, Züge und Autos.“ Die Holding hat bereits das Eisenbahnunternehmen BNSF Railway und die private Fluggesellschaft NetJets im Portfolio.

Buffett setzt traditionell stark auf klassische US-Firmen - die familiengeführte Van-Tuyl-Gruppe passt ins Beuteschema. Im zweiten Quartal steigerte Berkshire den Gewinn zum Vorjahr um 41 Prozent auf unterm Strich 6,4 Milliarden Dollar. Buffetts Firma ist stark im Versicherungsgeschäft vertreten, hält aber auch große Anteile an Weltkonzernen wie Coca-Cola, IBM oder ExxonMobil.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%