WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Erdöl Opec will zusammen mit Verbündeten Ölreserven verringern

Die Opec und ihre Verbündete will die Erdölbestände verringern. Dabei soll allerdings laut Energieminister Chalid al-Falih auf die Bedürfnisse eines fragilen Marktes geachtet werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Auf dem Treffen soll auch eine mögliche Verlängerung der Drosselung der Erdölförderung in die zweite Hälfte des Jahres besprochen worden sein. Quelle: dpa

Dschidda Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) und ihre Verbündeten wollen nach saudi-arabischen Angaben behutsam Erdölbestände verringern. Dabei werde man aber auf die Bedürfnisse eines fragilen Marktes achten, sagte Energieminister Chalid al-Falih am Sonntag nach einem Treffen von Vertretern der Opec-Staaten und anderer Erdöl exportierende Länder. Besprochen worden sei eine mögliche Verlängerung der Drosselung der Erdölförderung in die zweite Hälfte des Jahres.

Die Opec, Russland und andere Staaten hatten verabredet, in der ersten Hälfte 2019 die Ölförderung insgesamt um 1,2 Millionen Fass pro Tag zu verringern. Damit sollte der Aufbau von Ölreserven und die Preisschwäche für Öl gestoppt werden.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%