WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Euro/Dollar Euro bleibt unter 1,18 Dollar

Eine mögliche Veröffentlichung der US-Steuerpläne lässt die Anleger hoffen. Der US-amerikanische Dollar legt infolge dessen moderat zu. Dadurch entfernt sich der Eurokurs weiter von der 1,18-Marke.

Die moderate Zunahme der Dollarstärke setzt den Eurokurs unter Druck. Quelle: Reuters

FrankfurtDer Euro hat am Mittwoch weiter unter der Marke von 1,18 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1775 Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1787 Dollar festgesetzt.

Der amerikanische Dollar konnte im frühen Handel gegenüber vielen Währungen moderat zulegen. Auslöser waren Medienberichte, wonach die US-Regierung am Mittwoch ihre lang erwarteten Steuerpläne präsentieren könnte. Als konjunkturell bedeutsamster Baustein gilt die von Präsident Donald Trump versprochene Steuersenkung für Unternehmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%