WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro hält Gewinne von Freitag

Nur wenig Konjunkturdaten sorgen zu Wochenbeginn fpr Impulse an den Devisenmärkten. Am Montagmorgen notiert der Euro auf einem etwas höheren Niveau.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Leichte Zuwächse zu Wochenbeginn. Quelle: dpa

Frankfurt Der Euro hat am Montag die Gewinne von Freitag gehalten. Am Morgen stieg die Gemeinschaftswährung auf 1,1272 US-Dollar und lag damit etwa auf dem Niveau von Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1253 US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8887 Euro.

Am Montag stehen kaum Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Bewegung an den Märkten sorgen könnten. Daten aus China zeigten am frühen Morgen eine Verlangsamung des Wachstums der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Hier hinterlässt der Handelskonflikt mit den USA deutliche Spuren.

In den Vereinigten Staaten wird am Nachmittag mit dem Empire-State-Index ein wichtiger Produktionsindikator veröffentlicht. Auf den Euro dürfte der Einfluss aber gering sein, schreibt Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). „Mehr Aufmerksamkeit erhalten die morgen anstehenden Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion. Zwar gilt eine Zinssenkung Ende dieses Monats als nahezu sicher, die Konjunkturzahlen haben aber Einfluss darauf, ob die US-Notenbank weitere Zinssenkungen vornehmen wird oder nicht.“

Mehr: Nach den Äußerungen von US-Notenbankchef Jerome Powell sind Anleger in Asien optimistisch. Die lockere US-Geldpolitik verspricht eine Unterstützung der Finanzmärkte.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%