Euro/Dollar Euro hält sich über 1,23 US-Dollar

Der Euro profitiert weiterhin von der Entspannungspolitik des chinesischen Staatspräsidenten. Unter anderem soll der Finanzsektor geöffnet werden.

Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

FrankfurtDer Kurs des Euro hat am Dienstag im frühen Handel die kräftigen Gewinne vom Vortag weitgehend gehalten. Am Morgen wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2315 Dollar gehandelt und damit nur leicht unter dem Niveau vom Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2304 Dollar festgesetzt.

Am Vortag hatte der Euro um circa einen halben Cent zugelegt und war über 1,23 Dollar gestiegen. Der Fokus der Anleger liegt zurzeit auf dem Handelskonflikt zwischen China und den USA sowie auf mögliche Reaktionen der US-Notenbank Fed. Denn es könnte einerseits die Inflation in Folge der Zölle steigen und andererseits das Wirtschaftswachstum belastet werden.

Am Dienstag sorgten Worte von Xi Jinping für etwas Entspannung. Der chinesische Staats- und Parteichef versprach auf dem asiatischen Wirtschaftsforum in Südchina eine weitere Öffnung seines Landes und stellte geringere Zölle auf Autoimporte, mehr Marktzugang und bessere Investitionsbedingungen in Aussicht. Außerdem sollen der Finanzsektor weiter geöffnet und Beschränkungen für Beteiligungen ausländischer Firmen gelockert werden.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%