WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro/Dollar Euro kaum bewegt

Zum Handelsstart hat der Euro sich kaum geregt. Zwei US-Ereignisse könnten die Gemeinschaftswährung noch in Bewegung bringen.

Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

FrankfurtDer Kurs des Euro hat am Mittwoch im frühen Handel kaum Regung gezeigt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2366 US-Dollar gehandelt und damit geringfügig höher als in der Nacht. Die EZB hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2361 Dollar festgesetzt.

Am Vortag hatte der Euro zwischenzeitlich von Aussagen des österreichischen EZB-Ratsmitglieds Ewald Nowotny Auftrieb bekommen. Demnach könnte der Einlagensatz für Geschäftsbanken, eine Art Gebühr für geparktes Geld bei der EZB, in einem ersten Schritt von derzeit minus 0,4 Prozent auf minus 0,2 Prozent angehoben werden. Zuvor hatte Nowotny bereits klargestellt, dass die Zeit für eine schrittweise Normalisierung der Geldpolitik gekommen sei.

Im weiteren Tagesverlauf könnten noch Inflationszahlen aus den USA für weitere Impulse am Devisenmarkt sorgen. Außerdem wird die US-Notenbank Fed das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung veröffentlichen.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%