WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro kaum verändert unter 1,13 US-Dollar

Kurz vor dem Wochenende ringt die Gemeinschaftswährung mit der Marke von 1,13 US-Dollar. Bewegung erwarten Beobachter erst am Nachmittag.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nach Einschätzung von Marktbeobachtern bleibt die Spekulation auf eine Zinssenkung in den USA weiter das bestimmende Thema am Devisenmarkt. Quelle: dpa

Frankfurt Der Kurs des Euro hat sich am Freitag wenig bewegt. Kurz vor dem Wochenende hielt sich die Gemeinschaftswährung unter 1,13 US-Dollar und wurde am Morgen mit 1,1274 Dollar gehandelt. Das ist nahezu der gleiche Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1289 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Erst am Nachmittag könnte die Veröffentlichung zahlreicher US-Konjunkturdaten etwas mehr Bewegung in den Devisenhandel bringen. Auf dem Programm stehen unter anderem Kennzahlen zur Umsatzentwicklung im amerikanischen Einzelhandel, zur Industrieproduktion und zur Konsumlaune.

Mehr: Noch ist die US-Dollar weltweit führend. Zuletzt haben viele Notenbanken aber ihre Währungsreserven umgeschichtet. Andere Währungen profitieren davon.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%