WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro knapp über 1,11 US-Dollar

Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen etwas weniger als am Vorabend. Am Wochenende dürfte es kaum Bewegung am Devisenmarkt geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Euro hat sich am Freitag trotz leichter Kursverluste über der Marke von 1,11 US-Dollar halten können. Am Morgen kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,1115 Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1117 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen nur wenige Konjunkturdaten auf dem Plan, die am Devisenmarkt für Bewegung sorgen könnten. Von Interesse sind Wachstumsdaten aus den USA zur Wirtschaftsentwicklung im dritten Quartal. Allerdings handelt es sich um eine dritte Schätzung, die normalerweise nur leicht korrigiert wird. In der Eurozone stehen einige nationale Wirtschaftszahlen mit zumeist wenig Marktrelevanz an.

Mehr: Immer mehr Währungsspekulanten verschulden sich in Euro und legen dieses Kapital verstärkt in anderen Währungsräumen an. Das birgt Gefahren für das Finanzsystem.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%