WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro-Kurs kaum verändert

Fortlaufende Diskussionen über ein neues US-Hilfspaket und die Spannungen zwischen China und den USA belasten die Finanzmärkte. Der Euro-Kurs bewegt sich nur wenig.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: dpa

Der Kurs des Euro hat sich am Montag nach Kursverlusten vom Freitag nur wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1792 US-Dollar gehandelt und damit etwa auf dem gleichen Niveau wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1817 Dollar festgesetzt.

Damit konnte sich der Euro-Kurs vorerst stabilisieren, nachdem er am Freitag etwa einen Cent gefallen war. In den USA hatte sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt nach dem Corona-Einbruch weiter erholt. Am Freitag war der US-Arbeitsmarktbericht für Juli besser als erwartet ausgefallen, was dem Dollar Auftrieb verliehen und den Euro im Gegenzug belastet hatte.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Wochenauftakt. Im Tagesverlauf werden kaum wichtige Konjunkturdaten veröffentlicht, an denen sich die Anleger am Devisenmarkt orientieren könnten. Nach wie vor werden die Finanzmärkte durch die politische Hängepartie für ein neues Corona-Hilfspaket in den USA und die Spannungen zwischen den USA und China belastet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%