WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro-Kurs verändert sich nur wenig

Die Euro-Kursverluste vom Wochenauftakt sind vorerst gestoppt. Überraschend gute Konjunkturdaten aus den USA verleihen dem Dollar auftrieb.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: dpa

Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag wenig bewegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1771 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Die Kursverluste vom Wochenauftakt sind damit vorerst gestoppt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,1726 (Freitag: 1,1848) Dollar festgesetzt.

Bis zum Montagnachmittag stand der Euro unter Druck. Der Kurs war zeitweise unter die Marke von 1,17 Dollar gefallen, während sich der Dollar von jüngsten Verlusten erholen konnte. Unter anderem hatten besser als von Analysten erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA der US-Währung Auftrieb verliehen. Im Juli hatte sich die Stimmung in der US-Industrie trotz der zuletzt hohen Zahlen an Neuinfektionen in der Corona-Krise überraschend deutlich aufgehellt.

Im weiteren Handelsverlauf rechnen Marktbeobachter mit einem eher impulsarmen Handel. Es stehen kaum wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten. Erst am Nachmittag dürften weitere Konjunkturdaten aus den USA für Bewegung am Devisenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen Kennzahlen zum Auftragseingang in der Industrie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%