WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro-Kurs verteidigt Kursgewinne

Die europäische Gemeinschaftswährung profitiert von der Dollar-Schwäche und notiert zeitweise auf dem höchsten Kurs seit März.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: dpa

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag vor geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) wenig bewegt und knapp über 1,14 US-Dollar gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1407 Dollar gehandelt und damit nahezu auf dem gleichen Niveau wie am Vorabend. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1444 Dollar festgesetzt.

Damit konnte der Euro seine deutlichen Kursgewinne der vergangenen Handelstage vorerst halten. Die Gemeinschaftswährung hatte von einer Dollar-Schwäche profitiert und erreichte zur Wochenmitte zeitweise den höchsten Kurs seit März. Belastet wurde der Dollar unter anderem durch die jüngste Zuspitzung der Corona-Krise in den USA.

Am Devisenmarkt warten die Anleger auf geldpolitische Beschlüsse der EZB, die am frühen Nachmittag veröffentlicht werden. Analysten gehen davon aus, dass die Notenbank ihre Corona-Krisenpolitik aus Nullzins, Wertpapierkäufen und Langfristkrediten im Wesentlichen bestätigen dürfte. Denkbar halten einige Fachleute allenfalls Erleichterungen für die unter der Null- und Negativzinspolitik leidenden Banken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%