WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro nähert sich der Marke von 1,21 Dollar

Der Euro hat am Dienstag leicht zugelegt. Neue Konjunkturdaten aus Europa dürften die Gemeinschaftswährung im Tagesverlauf bewegen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil der weltweiten Transaktionen abgewickelt. Quelle: Reuters

Der Euro hat am Dienstag weiter zugelegt und ist in Richtung 1,21 US-Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2080 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagnachmittag auf 1,2025 Dollar festgelegt.

An Konjunkturdaten, die den Euro bewegen könnten, stehen am Dienstag Außenhandelsdaten aus Deutschland und Produktionsdaten aus der italienischen Industrie auf dem Tagesprogramm. Aus den Reihen der EZB äußert sich Chefvolkswirt Philip Lane. In den USA treten auch einige Notenbanker an die Öffentlichkeit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%