WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro/Dollar Euro stabil - Sichere Häfen und Rohölwährungen gefragt

Im Gegensatz zu vielen ausländischen Währungen, bewegt sich der Euro kaum. Anleger setzen auf den Yen oder den Franken als krisensichere Anlage.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Euro notierte am Montagmorgen bei 1,1070 Dollar. Quelle: dpa

Der Euro hat sich zu Wochenbeginn kaum von der Stelle bewegt. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1070 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1096 Dollar festgesetzt.

Kursgewinne verbuchten dagegen der japanische Yen, der Schweizer Franken und einige Währungen von Ländern mit starker Rohölförderung. Fachleute erklärten dies mit dem Drohnenangriff auf die größte Erdölraffinerie Saudi-Arabiens am Wochenende. Der Yen und der Franken gelten unter Anlegern als sichere Häfen, in die sie sich in unsicheren Zeiten zurückziehen.

Die norwegische Krone, der kanadische Dollar und der russische Rubel legten noch deutlicher zu. All diese Länder verfügen über hohe Kapazitäten in der Erdölproduktion. Sie profitieren daher meist von steigenden Ölpreisen. Am Rohölmarkt stiegen die Preise am Montag als Reaktion auf den Angriff vom Wochenende stark.

Mehr: Der Ölpreis wird zur Handelseröffnung vermutlich deutlich steigen. Experten erwarten ein Plus von fünf bis zehn Dollar – und möglicherweise Panik am Markt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%