Euro/Dollar Euro stabilisiert sich bei 1,22 Dollar

Nach Kursverlusten zur Wochenmitte konnte sich die europäische Gemeinschaftswährung am Donnerstag wieder stabilisieren. Am Morgen kletterte der Euro auf 1,2205 Dollar und kostete in etwa so viel wie am Vorabend.

Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

FrankfurtDer Euro hat sich am Donnerstag nach Kursverlusten am Vortag bei der Marke von 1,22 US-Dollar stabilisiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2205 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2203 Dollar festgesetzt.

Trotz seiner jüngsten Verluste notiert der Euro weiterhin auf erhöhtem Niveau. In der Nacht auf Mittwoch hatte er mit mehr als 1,23 Dollar den höchsten Stand seit Ende 2014 erreicht. Gedämpft wurde der jüngste Höhenflug jedoch von der EZB. Mehrere ranghohe Notenbanker äußerten sich tendenziell besorgt über die rasche Euro-Aufwertung. Zudem wurden Spekulationen über eine rasche geldpolitische Wende im Euroraum gedämpft.

Am Donnerstag werden in den USA einige Wirtschaftsdaten veröffentlicht, die für Marktbewegung sorgen könnten. Aus China werden am Morgen neue Wachstumszahlen erwartet. Im Euroraum stehen dagegen keine nennenswerten Konjunkturzahlen an. Allerdings äußern sich gleich mehrere Notenbanker aus den Reihen der EZB, darunter Bundesbankchef Jens Weidmann.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%