WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro verteidigt die Marke von 1,10 US-Dollar deutlich

Die gemeinsame Währung der 19 Euroländer kostet am Mittwochvormittag 1,1065 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. Quelle: dpa

Der Euro hat sich am Mittwoch deutlich über der Marke von 1,10 US-Dollar gehalten. Am Morgen kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1065 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag noch etwas tiefer auf 1,1026 Dollar festgesetzt.

Zur Wochenmitte blickt die Finanzwelt in Richtung Washington. Dort wollte die amerikanische Notenbank Fed am Mittwochabend (MESZ) über ihren geldpolitischen Kurs entscheiden. Fachleute rechnen mit der zweiten Zinssenkung der Fed in diesem Jahr. Ende Juli hatte die Zentralbank ihren Leitzins erstmals seit mehr als zehn Jahren reduziert und damit auf die zahlreichen wirtschaftlichen Risiken wie Handelsstreitigkeiten oder Brexit reagiert.

Begleitet wird die Zinssitzung von vehementen Forderungen des US-Präsidenten Donald Trump nach starken Zinssenkungen. Unlängst hatte Trump sogar Reduzierungen auf oder unter die Nullmarke gefordert. Derzeit liegt der Fed-Leitzins in einer Spanne zwischen 2,0 und 2,25 Prozent. Gerechnet wird mit einer Reduzierung um 0,25 Punkte auf 1,75 bis 2,0 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%