WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro vor EZB-Entscheidungen kaum verändert

Die EZB will am Nachmittag ihren Zinsentscheid verkünden. Experten erwarten noch keine Änderungen der Leitzinsen in der Eurozone.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. Quelle: dpa

Frankfurt Der Euro hat am Donnerstag die Kursverluste der vergangenen Handelstage vorerst gestoppt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung vor wichtigen geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) bei 1,1135 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die EZB hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,1140 Dollar festgesetzt.

Am Devisenmarkt warten die Anleger auf die Zinsentscheidung der EZB, die am frühen Nachmittag ansteht. Experten gehen davon aus, dass die Währungshüter ihre jüngsten Signale einer Lockerung der Geldpolitik bekräftigen werden. Die meisten Ökonomen erwarten aber noch keine Änderung der Leitzinsen in der Eurozone. Nur einzelne Analysten gehen von einer Senkung des Einlagensatzes aus, einer Art Strafgebühr für Geld, das Geschäftsbanken bei der EZB parken.

Vor der Zinsentscheidung könnten aber auch Konjunkturdaten für Impulse am Devisenmarkt sorgen. Am Vormittag steht das Ifo-Geschäftsklima auf dem Programm, das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer. Am Markt wird erneut mit einem Rückgang des Stimmungsindikators gerechnet.

Mehr: In dieser Woche blicken Anleger auf die Zentralbanken. Die EZB trifft sich zum Zinsentscheid – und liefert den Märkten damit Impulse.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%