WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro weiter bei 1,14 Dollar

Der Euro hat sich im Vergleich zum Vorabend nicht verändert. Die Impulse für den Devisenhandel dürften heute überschaubar bleiben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In Europa werden nur wenige Konjunkturdaten erwartet, es wollen allerdings einige Notenbanker vor das Mikrofon treten, darunter Jens Weidmann. Quelle: dpa

Frankfurt Der Euro hat sich am Donnerstag weiter um die Marke von 1,14 US-Dollar herum bewegt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1405 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1409 Dollar festgesetzt.

Am Donnerstag dürften die Impulse für den Devisenhandel voraussichtlich überschaubar bleiben. In den USA herrscht feiertagsbedingte Ruhe, weil die Amerikaner das Thanksgiving-Fest feiern. In Europa werden nur wenige Konjunkturdaten erwartet, es treten allerdings einige Notenbanker vor das Mikrofon. Unter anderem wird sich Bundesbankchef Jens Weidmann zu Wort melden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%