WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Euro/Dollar Euro weiter unter 1,14 Dollar

Anleger warten gespannt auf neue Konjunkturdaten aus den USA und Europa. Die europäische Gemeinschaftswährung notiert fast unverändert.

Solide Arbeitsmarktdaten könnten die weltweiten Konjunktursorgen etwas dämpfen. Quelle: dpa

FrankfurtDer Euro hat am Freitag weiter unter der Marke von 1,14 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1370 Dollar und damit in etwa so viel wie am späten Vorabend. Am Donnerstag war ein Euro kurzzeitig mehr wert gewesen als 1,14 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1351 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende stehen in Europa und den USA zahlreiche Konjunkturdaten an, die Anleger gerade im aktuellen Umfeld interessieren dürften. Größte Aufmerksamkeit kommt neuen Zahlen vom amerikanischen Arbeitsmarkt zu. An den Finanzmärkten nehmen zurzeit die Zweifel an der Robustheit der weltweiten Konjunktur zu. Solide Arbeitsmarktdaten aus der weltgrößten Volkswirtschaft könnten derartige Konjunktursorgen etwas dämpfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%