WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Euro wieder über 1,21 US-Dollar

Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung ist wieder über 1,21 US-Dollar gestiegen. Viele Wirtschaftsdaten können neue Impulse geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Euro Dollar, Währung, Devisen, Wechselkurs, EUR/USD Quelle: Reuters

Frankfurt Der Euro ist wieder über 1,21 US-Dollar gestiegen, nachdem er am späten Donnerstag kurzzeitig unter die Marke gefallen war. Am Freitagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,2105 Dollar und damit etwas mehr als im asiatischen Handel. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,2168 Dollar festgesetzt.

Belastet wurde der Euro zuletzt durch die etwas vorsichtigere Haltung der EZB. Am Donnerstag hatte EZB-Präsident Mario Draghi zwar anhaltende Zuversicht zur konjunkturellen Lage im Währungsraum signalisiert. Zugleich wies er aber darauf hin, dass sich zahlreiche Konjunkturdaten in den vergangenen Wochen eingetrübt hätten. Der EZB-Rat sei vorgewarnt, aber immer noch zuversichtlich, fasste Draghi die Stimmung im EZB-Rat zusammen.

Am Freitag stehen sowohl in Europa als auch in den USA zahlreiche Wirtschaftsdaten auf der Agenda. Ein Höhepunkt sind erste Wachstumsdaten aus den USA für das erste Quartal. Analysten erwarten eine Wachstumsabschwächung, die aber für die amerikanische Volkswirtschaft nicht untypisch wäre. Das Startquartal fällt traditionell meist etwas schwächer aus.

Hier geht es zur Seite mit dem Euro-Dollar-Kurs, hier können Sie aktuelle Wechselkurse berechnen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%