WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs fällt wieder unter 1,10 US-Dollar

Nach den Kursgewinnen vom Vortag gibt es beim Euro am Mittwoch eine Gegenbewegung. Auch das Pfund muss einen Teil der Vortagesgewinne wieder abgeben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In den beiden Währungen wird ein Großteil des Welthandels abgewickelt. Quelle: dpa

Der Kurs des Euro ist am Mittwoch gesunken. Am Morgen rutschte die Gemeinschaftswährung wieder knapp unter die Marke von 1,10 US-Dollar und wurde zuletzt bei 1,0996 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Dienstagnachmittag auf 1,1003 Dollar festgesetzt.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung, nachdem unerwartet schwache Konjunkturdaten aus den USA am Vortag den Dollar belastet und dem Euro im Gegenzug Auftrieb verliehen hatten. Im September hatte sich die Stimmung amerikanischer Verbraucher deutlich eingetrübt.

Eine leichte Gegenbewegung zeigte sich am Morgen auch beim britischen Pfund, das einen Teil der Vortagesgewinne wieder abgeben musste. Die britischen Abgeordneten werden am Mittwoch aus ihrer Zwangspause ins Parlament zurückkehren. Das oberste britische Gericht hatte in einem historischen Urteil am Dienstag die von Premier Boris Johnson auferlegte Suspendierung des Unterhauses mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%