WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Euro/Dollar Eurokurs legt etwas zu – Yen profitiert von Handelskonflikt

Während der Eurokurs am Dienstag leicht zulegen konnte, profitiert der japanische Yen vom Handelskonflikt zwischen den USA und China.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die europäische Gemeinschaftswährung konnte im frühen Handel leicht zulegen. Quelle: dpa

Frankfurt Der Kurs des Euro hat am Dienstag leicht zugelegt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Morgen mit 1,1633 US-Dollar gehandelt. Am Vorabend hatte der Euro noch etwas niedriger notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1613 (Freitag: 1,1596) Dollar festgesetzt.

Der Handel zwischen Euro und Dollar dürfte zunächst in ruhigen Bahnen verlaufen. Marktbewegende Konjunkturdaten stehen am Vormittag nicht auf dem Kalender. Allerdings wird EZB-Chef Mario Draghi im portugiesischen Sintra sprechen.

Gegenüber allen wichtigen Währungen zugelegt hat der japanische Yen. Nach neuen Drohungen von US-Präsident Donald Trump bewegen sich China und die USA auf einen handfesten Handelskrieg zu. Dies treibt die Anleger in den als sicher geltenden Yen. Peking kündigte am Dienstag Vergeltung an, kurz nachdem das Weiße Haus die Prüfung von weiteren Zöllen in Höhe von zehn Prozent auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar in Auftrag gab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%